top of page
  • Stephan Stiletto

50Hertz plant Baugrunduntersuchungen im Zusammenhang mit SüdOstLink

Die 50Hertz Transmission GmbH versendet derzeit schriftliche Vorabinformationen an Grundstücksbesitzer, vor allem Landwirte, in Ostdeutschland, mit denen das Unternehmen über die bevorstehenden Baugrunduntersuchungen auf den betroffenen Grundstücken informiert. Diese stehen im Zusammenhang mit der geplanten Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungsieitung SuedOstLink, die sich derzeit in der "heißen Planungsphase" befindet.



Worauf Sie achten sollten

Betroffenen Bauern empfehlen wir, das dort unterbreitete Angebot nicht einfach anzunehmen, sondern sich im Vorfeld zum Beispiel zu erkundigen, welcher Gutachter die anfallende Entschädigung ermitteln soll - wir drängen für unsere Mandanten auf die gemeinsame Bestimmung eines unabhängigen vereidigten Gutachters. Auch die Abstimmung des Beginns der Maßnahme sollte angesichts der Erntezeit vereinbart werden. Neben der Entschädigung für Flur- und Aufwuchsschäden muss das Unternehmen auch unsere Rechtsanwaltskosten übernehmen.


Das Planungsverfahren läuft schon länger

Von uns vertretene Landwirte sind im Zusammenhang mit der geplanten Trasse schon länger in dem Planungsverfahren aktiv vertreten und haben die Möglichkeit, ihre Einwände gegen eine Kabelverlegung durch ihre Flächen zu äußern, um so nach Möglichkeit auf den konkret wohl immernoch nicht feststehenden Trassenverlauf Einfluss zu nehmen.

Beachten Sie unbedingt die in den Schreiben genannten Fristen und rufen Sie uns rechtzeitig an. Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.


So wird´s gemacht.

Stephan Stiletto

- Rechtsanwalt -


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page